Curie-Schüler in England
 
„Ende gut- alles gut“- unter diesem Motto könnte die dritte Sprachreise der Curie- Schüler stehen. Bis eine Woche vor Abfahrt hatten drei der Teilnehmer noch keinen Personalausweis, dann musste eine Schülerin ins Krankenhaus und schließlich kämpfte eine der vorgesehenen Betreuerinnen mit einer hartnäckigen Grippe, so dass beinahe die ganze Fahrt ausgefallen wäre…
…aber zum Glück erklärte sich zwei Tage vor der Abreise eine Kollegin bereit einzuspringen, und so konnten die beiden Busse mit 70 Schülern und 4 Lehrerinnen pünktlich auf Reisen gehen. 20 Stunden (und eine ziemlich unruhige Fährüberfahrt) später wurde es dann spannend, als am Sonntagmorgen Bournemouth erreicht war und die Gasteltern so nach und nach ihre Sprachschüler abholten. Jeweils zu zweit oder zu dritt mussten jetzt die (mehr oder weniger guten) Englischkenntnisse angewendet werden, was den Schülern von Tag zu Tag besser gelang.

 

 

 

.


Natürlich wurden die Tagestouren nach Stonehenge/ Salisbury, Portland, Winchester und London von englischen Reiseleitern begleitet, und auch beim Einkaufen, Bowling, Kino oder Karaoke gab es neben Spaß reichlich Gelegenheit, Englisch zu sprechen und zu verstehen. Da alle Teilnehmer- egal, ob aus Klasse 8, 9 oder 10- super miteinander auskamen und auch das Wetter mitspielte, kehrten am Freitagabend vor den Ferien alle zwar müde, aber gut gelaunt und mit vielen neuen Eindrücken nach Hause zurück
  Und was das anfangs zitierte Sprichwort betrifft, gab es auch in England noch ein
paar kleine „Missgeschicke“:
Ein Schüler „durfte“ das englische Gesundheitswesen testen und einen Kieferorthopäden aufsuchen, zwei Mädchen
hatten sich auf dem Weg vom Bus zur Gastfamilie verlaufen, drei Schüler mussten extra abgeholt werden, weil sie statt des Zielpunktes am Ausgangsort der Küstenwanderung warteten und die Abfahrt aus London verzögerte sich um über
eine Stunde, weil die Fahrer im Stau gestanden hatten und so ihre Pause erst
später antreten konnten. Aber wie schon gesagt:

„Ende gut- alles gut“!

Frau Wagner
(Englischlehrerin)